Professor für Sozialpsychologie am Institut für Psychologie, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Prof. Rolf van Dick studierte Psychologie, promovierte 1999 und war von 1995 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent an der Philipps-Universität Marburg. Ab 2003 unterrichtete und forschte er an der Aston University in Birmingham, zunächst als Senior Lecturer und von 2005 bis 2007 als Professor of Social Psychology and Organizational Behavior.
Seit 2006 ist Rolf van Dick Professor für Sozialpsychologie am Institut für Psychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und lehrt an der Goethe Business School. Als Gastprofessor war er tätig in Kathmandu, auf Rhodos und an der University of Alabama. An der Goethe Universität war er 2007/2008 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychologie und seit 2008 ist er Prodekan des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaften.
Rolf van Dick ist Mitbegründer und Scientific Director des Center for Leadership and Behavior in Organizations (CLBO), dessen Ziel die interdisziplinäre Erforschung des Human Resource Management ist.
Zu Rolf van Dicks Schwerpunkten in der Forschung gehören Prozesse in und zwischen Gruppen, im Speziellen die Anwendung von ‚Social Identity Prozessen in Diversity, Leadership, Mergers‘ und Teamarbeit.
U.a. erhielt er als Auszeichnungen 2008 den ‚1822 Universitätspreis für exzellente Lehre‘ der Goethe Universität Frankfurt, sowie 2009 YAVIS-Preis verliehen von den Studierenden für die ‚beste Lehre‘ am Fachbereich.

Im Sommer 2011 referierte Prof. van Dick bei management meetings zum Thema „Soziale Identität“ und lässt uns darüber hinaus von seinem großen Netzwerk und seiner Expertise in den Veranstaltungen profitieren.