Personalentwicklung: Alles eine Frage der Führung?

Auch wenn Personalentwicklung inzwischen weniger nach dem Gießkannenprinzip, sondern mit Hilfe aufwendiger und teurer IT-Tools betrieben wird, so ist sie doch nur dann erfolgreich, wenn sich Unternehmen im Klaren sind, welche Ziele sie mit der Entwicklung ihres Personals überhaupt erreichen wollen (und können) und wer dafür zuständig ist. Ganz abgesehen von der Frage, was einen Menschen überhaupt „entwickelt“ …

Daher diskutieren wir folgende Fragen:

• Rollenspieler HR und Führungskraft: Wer ist Treiber und wer Umsetzer der Personalentwicklung?

• Schließen der Kompetenzlücke zwischen Ist – und Sollprofil: Ist das Personalentwicklung?

• Vom konventionellen Training zu Apps und Crowdsourcing: Welche Ideen führen zu einer neuen Personalentwicklungskultur?

Für die Diskussion an diesem Abend konnten wir als Impulsgeber Adrian Chrubasik gewinnen, der als Leiter Human Resources Management Services bei der Infraserv GmbH & Co. Höchst KG sich seit vielen Jahren Gedanken darüber macht, was Personalentwicklung überhaupt ist? Teure Incentives oder ein konstruktives Personalgespräch? Trainings oder ein anderer Vorgesetzter / eine neue Position?

Unser zweiter Impulsredner ist Tim Ackermann, der – Social Media-affin und ein wahrer Trendsetter im HR – Beispiele für eine neue Personalentwicklungskultur geben wird: Apps, Crowdsourcing und social Learning statt konventioneller Trainings?…!

Diskutieren Sie mit den beiden, sowie Fachkolleg/Innen aus den Bereichen HR und Management über Strategien, Ideen und Erfahrungen (bitte beachten Sie unsere Zielgruppen-Statuten (http://www.management-meetings.de/blog/zielgruppe/) und setzen Sie sich ggf. mit uns in Verbindung – vielen Dank!)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Herzliche Grüße

Undine Zumpe

für die Initiatoren der management meetings

Tags: